Gesundheit,- meinen Weg bestimme ich selbst

Praxis für Geistiges / Energetisches Heilen

Empfohlen von der IVH, 

Zensiert und entsorgt: So geht Pressearbeit


Eine Lokalredakteurin der Rhein-Zeitung besuchte mich im März 2015, um sich ein Bild über meine Tätigkeit zu machen. Zwei Stunden lang hatte Sie Fragen gestellt, Bilder gemacht und einige Tage später den nachfolgenden Artikel verfasst:

 

Geistheiler? Durch Beten und Handauflegen Selbstheilungskräfte aktivieren?

 

Von unserer Mitarbeiterin

Roswitha Kexel



Meisenheim. Immer mehr kranke Menschen suchen neben der Schulmedizin nach alternativen Heilmethoden. Der Wunschtraum, Heilen ohne Chemie, die Stärkung des Immunsystems und des Körpers durch Bewegung, positive Gedanken und Wahrnehmungen hat an Bedeutung gewonnen. Autogenes Training, Homöopathie, Akupunktur, Osteopathie, , Kräuterheilkunde – Heilpraktiker, Esoteriker und sonstige Heiler, die mit Naturheilverfahren und geistigen Kräften Krankheiten vorbeugen und behandeln wollen, finden Zuspruch.

 

Aber: Solche Heilmethoden sind umstritten, weil oft Wirkung und Nutzen nicht wissenschaftlich untermauert sind. „Da wird schwerkranken Menschen, die sich an jeden Strohhalm klammern, Hoffnung auf Gesundung gemacht und ihnen das Geld aus der Tasche gezogen“, behaupten die einen. „Der Glaube versetzt Berge und kann wahre Wunder bewirken“, setzen andere dagegen.

 

In Meisenheim, Bonnetstraße 23, gibt es eine Praxis für Energetisches Heilen. Der Inhaber Horst Klein ist überzeugt, dass er seine positive Energie an kranke Menschen weitergeben und so deren natürliche Selbstheilungskräfte aktivieren kann. Er verfügt über keinerlei medizinische Ausbildung, stützt seine Behandlung auf „geistiges Heilen“. Er sagt: „Ich gebe meine Energie weiter, um Störfelder, die im Laufe eines Lebens entstanden sind, zu lösen.“ Horst Klein weiß: „Die Zweifel in der Bevölkerung sind groß.“ Dennoch ist er überzeugt: „Alles, was unser Körper braucht, um zu gesunden, ist in uns drin. Es ist nur verloren gegangen. Wir haben verlernt, auf unseren Körper zu hören.“ Er erklärt sein Vorgehen symbolisch für den modernen Zeitgenossen: „Man stelle sich den Menschen vor wie einen Computer, in dem sich im Laufe der Jahre unglaublich viel Datenmüll angesammelt hat, der Störfelder verursacht. Ich drücke – bildlich gesehen – die Reset-Taste und versuche den Menschen wieder in einen Zustand zu versetzen, in dem er seine Selbstheilungskräfte aktiviert. Ich gebe ihm Methoden an die Hand, wie er selbst seine Gesundheit in den Griff kriegen kann – sei es durch Sport, Ernährungsumstellung, Meditieren, Beten, mentales Training. Die Schulmedizin bekämpft oft nur die Symptome, aber nicht die Ursachen. Ich werde keinem Patienten vom Arztbesuch abraten, sondern ihn ermutigen, beide Möglichkeiten zur Gesundung zu nutzen“, so Klein.


Kann ein energetischer Heiler durch Handauflegen, Beten, Zuhören heilen? Oder gar per Fernheilung Linderung bringen? Der gesunde Menschenverstand sagt: „Nein!“ Aber es gibt auch Dinge zwischen Himmel und Erde, die mit Verstand nicht zu erklären sind. Und so hat Horst Klein bereits eine ganze Reihe Zuschriften gesammelt, die von positiven Erlebnissen berichten, Dank aussprechen und Erfolge bestätigen. Er sagt selbst: „Ich kann es nicht physikalisch erklären.“ Er ist jedoch überzeugt: „Ich kann Urschwingungen aufnehmen und weitergeben. Das muss niemand glauben, aber es zulassen.“

 

Horst Klein wirkt nicht wie ein Scharlatan, der seinen Mitbürgern nur das Geld aus der Tasche ziehen will. Er wirkt intelligent und sympathisch, wenn er von seiner beruflichen Laufbahn berichtet: Referendariat am Hans-Purrmann-Gymnasium in Speyer, Erzieher am Paul-Schneider-Gymnasium, unterrichtete Sport und Geografie, betätigte sich anschließend als Finanzberater, setzte sich als Mitglied und Vorsitzender des Krankenhaus-Fördervereins für den Erhalt des Krankenhaus-Standortes Meisenheim ein und ist mittlerweile Kuratoriumsmitglied der Stiftung Auswege. Zur Stiftung Auswege, in der sich Ärzte, Physiotherapeuten, Heiler, Logopäden, Pädagogen, Psychologen vier- bis fünfmal im Jahr zusammenfinden, um Kindern und Erwachsenen, die als unheilbar gelten, Auswege aufzuzeigen, kam Klein 2011, als diese eine Kinderbetreuung für ihr Jugendcamp suchte. „Nachdem ich in mehreren Camps als Kinderbetreuer auch heilend tätig war, bin ich nun seit Sommer 2014 ‚Vollmitglied’ im Therapeutenteam als Heiler. Zudem wurde ich ins Kuratorium der Stiftung berufen. Ich spüre, dass dies meine Berufung ist“, so Horst Klein.

 

Info: www.fernheilung-horstklein.de und www.gesundwerden.info



 

Bild:

 

Horst Klein in seiner Praxis für Energetisches Heilen. Auf der Fotowand sind unter anderem Bilder und Dankesbriefe zu sehen. Foto: Roswitha Kexel


Fazit: Der Bericht wurde von der Redaktion in Bad Kreuznacht verworfen, -er sei zu positiv