Praxis für Energetisches / Geistiges Heilen
Chronisch krank ? .... verzweifelt ?....                                                                                            Markus 10:52 : Jesus aber sprach zu ihm: Gehe hin; dein Glaube hat dir geholfen.                                                                                           

Rückmeldungen von Klienten

keine noch so ausführliche Beschreibung meiner Tätigkeit ist für eine Entscheidungsfindung von Hilfesuchenden so wertvoll, wie Rückmeldungen von Klienten.

Deshalb habe ich (heute, 25.02.20) diese Seite begonnen, die ich im Laufe der kommenden Monate um viele Beispiele erweitern möchte. Zudem gibt es jetzt ein Gästebuch, in dem Klienten ( gerne anonym) ihre Erfahrungen kund tun können.

Anhand von unterschiedlichsten Krankheitsbildern und den positiven Feedbacks von Klienten mag die Entscheidung zu einem Behandlungstermin leichter fallen.

Ausdrücklich möchte ich darauf hinweisen, dass ich jeweils vor Behandlungen um göttlichen Beistand bitte ( gleich welcher Religion der Klient angehört oder ob er keiner Religion angehört ),- ich bin davon überzeugt, dass ohne diesen Beistand  Heilergebnisse in dieser Weise nicht möglich wären.

Die Reihenfolge der Beispiele ist zeitlich und von den Krankheitsbildern her zufällig. Alle hier veröffentlichen Rückmeldungen entsprechen dem Original und können (Absender und Namen geschwärzt) in der Praxis nachgelesen werden.

Eine Teilnehmerin an einem Burn Out -Camp der Stiftung Auswege (2017) schreibt mir 2019 folgende Zeilen:

Hallo lieber Horst,

ich will dich schon ganz lange anschreiben und nun mache ich es endlich. Diese Scheu und Ängstlichkeit ist immer noch da (Smiley).

Das war ein so geiles Gefühl in und nach dem Camp und da hast du einen sehr sehr großen Anteil dran! Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass du bei der Vorstellung gesagt hast dein Bestreben wäre,  den Menschen ein gutes Stück Frieden in ihnen zu geben und das hast du im Camp bei mir gut geschafft (Smiley). Klar gab es auch Tage an denen ich wackelig war und unsicher, dass jetzt alles wieder weg wäre, allerdings kam ich immer wieder rein in meine Mitte und meinen Frieden. Ich wollte die ersten 3 Monate nur anderen Menschen etwas gutes tun, bin mit so viel Liebe in das Weihnachtsfest 2017 gegangen. Ich hatte nicht mehr dieses extrem starke Winden und Wenden in mir und brauchte nichts mehr von außen. …..

ICH DANKE DIR NOCHMALS HERZLICHST DAFÜR (Smiley)

Herzliche Grüße, …...

nach zwei Sterbefälle in der Familie hat die Klientin in dem selben Schreiben wegen Fernbehandlungen nachgefragt.


In einem "Meldebogen für einen Behandlungserfolg" an die Auswege/IVH beschreibt ein Klient seine Krankengeschichte wie folgt:

Betr.: Beschreibung meiner Krankheit- Vorgeschichte-

Seit ca. 10 Jahren habe ich Durchblutungsstörungen in den Beinen und Herzkranzgefäßen.  Ausschälung der Leistenarterien beidseitig. 3x Bypassoperation im linken Bein. Ohne Erfolg. Am gleichen Bein wurde im selben Jahr  eine Ringleitung gelegt. Auch diese Operation war kein Erfolg. (Frühverschluss) Der große Zeh wurde schwarz, deshalb Mittelfuß- Amputation im selben Jahr.

Wurden Sie deswegen zuvor schon behandelt?

Ja, nämlich: Infusionen 2x 2 Wochen und Medikamente, nämlich: Novalgin, Corangin, Iscover, ASS 100

Was brachten diese Maßnahmen?

keinen Erfolg

Wie kam es zu dem Kontakt mit dem Heiler?

Herr Klein wusste von meinen Beschwerden und sprach mich daraufhin an.

Behandlung und Ergebnisse?

Handauflegen, beten, oft auch Fernbehandlung während des Klinikaufenthalts und von Haus zu Haus. Beim Handauflegen spürt man Energie und Wärme.

Wie verbesserten sich die Symptome daraufhin?

Die nächtlichen Schmerzen ließen nach. Teilweise sogar schmerzfreie Nächte.

Beschreiben Sie mit eigenen Worten den Gesamteindruck bezüglich des Verhaltens des Heilers und des Ergebnisses.

Herr Klein machte auf mich einen sehr guten und kompetenten Eindruck. Der Erfolg war beachtlich.

Würden Sie den Heiler jederzeit weiter empfehlen?

Ja

kurze Begründung:

Die Behandlung ist erfolgreich.


Oktober 2012  (Mutter eines schwerkranken Mädchens (Mutter mit Depressionen), nach einigen Fernbehandlungen )

Hallo lieber Horst,

soeben vom Groß-Einkauf mit S u. M. zurück, will ich dir kurz berichten.

Also ich fühl mich echt von Tag zu Tag besser, obwohl draußen so ein mieses dunkles Wetter herrscht und ich nunmehr seit bereits fast 2 Wochen ohne Medikamente gegen die Depressionen  auskomme. Ich fühl mich gut. Ich fühl mich getragen von so viel positiver Energie...… DANKE, DANKE, DANKE!

im November 2012 schreibt sie bezüglich der Entwicklung ihrer Tochter

Lieber Horst,

ich werde immer zufriedener und bin dankbar dafür, dass es S. doch sichtlich besser geht. Sie hatte heute einen recht ruhigen Tag, die Symptome waren kaum bemerkbar, davon hat sich auch unser Professor überzeugen können. Er ist doch sehr offen gegenüber unseren Behandlungsmethoden. Er unterstützt diesen Weg und äußerte sich so, dass wohl einige seiner Patienten davon profitieren würden. Auch meinem Vater fiel auf, dass bei S. weniger Symptome kamen. SUPER  ….

… Ich freue mich riesig über diese Entwicklung und danke dir von Herzen, dass du dich so intensiv um uns kümmerst.

liebe Grüße bis morgen, hab noch einen schönen Abend, ... 


April 2011, - Sturz einer älteren Dame auf die Schultern mit starken Schmerzen und Verspannungen an Schultergürtel und Hals (Fernbehandlung).

Lieber Herr Klein, 

danke!! Ich spüre eine deutliche Besserung sowohl bei der Verspannung als auch in der Schulter.

Herzliche Grüße, ...

nachdem die Schmerzen (wegen Überlastung während des WE ) wieder zurückkamen, haben wir erneut am Abend eine Fernbehandlung gemacht. Ich habe Frau … gebeten, die Schmerzmittel vorerst wegzulassen, um zu sehen, ob die Behandlung Wirkung zeigt. Am folgenden Morgen schrieb sie kurz:

Lieber Herr Klein,

Ihre Heilkunst von gestern ist mir gut bekommen, und heute Nacht habe ich ohne Schmerzmittel schmerzfrei gut geschlafen.

Herzliche Grüße, ...

zwei Tage später:

Lieber Herr Klein

Es geht mir gut. Keine Schmerzen. Ich gehe jetzt ins Kino.


März 2013, - Junge Frau mit andauernder Depression (Vater-Tochter-Thema).. 3 Behandlungen in der Praxis und 2 Fernbehandlungen

Lieber Horst,

zunächst danke für die Reservierung, schön, das es noch geklappt hat! Ich freue mich schon auf das Wochenende und hoffe für meine Mutter, das sie es auch so genießen kann.

Mir geht es nach deiner Behandlung psychisch sehr gut, ich ruhe wieder mehr in mir und das macht mich glücklich! Darüber hinaus zwingt mein Körper mich, mich mehr mit ihm zu beschäftigen (Smiley).. ich habe seit gestern eine Blockade im unteren Rücken und werde so daran erinnert, jeden Tag um die heilende Energie zu bitten. Aber insgesamt fühle ich mich gut! Ich hoffe bei Dir ist alles in Ordnung, bis bald.

Liebe Grüße ….

..Anfang April 2013

Lieber Horst,

wie waren Deine Osterfeiertage?....

Ich kann Dir berichten, dass es mir immer noch gut geht, ich ruhe wieder mehr in mir und fühle mich stark und beschützt, irgendwie habe ich meinen Glauben wieder gefunden. Du siehst, deine Behandlung hallt noch nach. Die Auseinandersetzung mit meinem Vater ist (in mir) im vollen Gange, er verweigert sich mir allerdings total, bin gespannt wie es weiter geht. Ich fühle mich dem Prozess aber gewachsen, zumindest meistens.

Was super funktioniert ist die "Selbstheilung", meine Hände werden sofort warm, wenn ich darum bitte und ich nehme mir immer mehr Zeit für mich. Danke für die Anleitung. …..

….bis bald und herzliche Grüße, ...

nachdem ich tagelang nichts von der Klientin hörte, hatte ich sie kurz erinnert, mir doch zu berichten (allen meinen Klienten empfehle ich ein Tagebuch zu führen, damit sie rückwirkend besser beurteilen können, ob eine Besserung eingetreten ist).

Lieber Horst, 

Du hast absolut Recht (Smiley) danke, dass Du dich meldest! Ich bin zwar im Moment wieder etwas geschüttelt durch die Einnahme homöopathischer Kügelchen von Dr. H..., auf die ich immer mit heftigen Stimmungsschwankungen reagiere, aber es trifft mich diesmal nicht so grundsätzlich und meine Grundstimmung ist stabil und gut. Körperlich kann ich auch nicht klagen, von mir ist insgesamt viel Druck abgefallen! Ich kämpfe noch mit meinem Vater, ich bin dabei, ihm einen Brief zu schreiben, hier bitte ich oft um Hilfe, aber auch das werde ich schaffen.

Meiner Mutter geht es vom Herzen her besser, sie sagt, dass sie mehr Luft bekommt und nicht mehr solchen Druck verspürt. Das ist eine große Erleichterung! Ansonsten hat sie schon noch Schmerzen, aber ich finde sie ist fröhlicher und positiver. Es erscheint nicht mehr so ausweglos. Deine Behandlung hat gezeigt, dass es auch wieder in eine gute Richtung gehen kann und nicht nur immer schlimmer wird.

Herzliche Grüße aus W..., …


Seit 2019 haben Klienten auch die Möglichkeit, mich auf Google zu bewerten. Die bisherigen Bewertungen waren sehr positiv.

Im Februar 2019 schreibt Katarina Maiworm:

Wieder alles im Lot?

JA, das war eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Meine starken Beschwerden sind weg. Schon nach der ersten Behandlung. Und ich fühle mich fit und gesund. Auch jetzt nach einigen Tagen ist es gut. Ich bin dankbar für das, was da geschehen ist. Einiges habe ich mitgenommen:

Hilfe zur Selbsthilfe ist das Eine und das Andere ist eine gute Adresse, wo mir geholfen werden kann. Dankeschön dafür.

Melanie Steinhart schreibt im gleichen Monat:

Ich bin so dankbar: Nach wochenlanger Antibiotika Einnahme und Schmerzmittel war ich nach zwei Gesprächen schmerzfrei (Fernbehandlung). 4 Wochen lang habe ich mich rum gequält. Bin so froh, dass es Horst gibt.

Maschak schreibt im Dezember 2019:

Nach jahrelangen Schmerzen und vielen anderen Therapien, für mich persönlich die beste Hilfe bisher. Auch aus der Ferne eine super Unterstützung. Ich weiß dank Horst wieder, dass es auch schöne Tage und Zeiten gibt. Danke Horst

Den folgenden Brief schreibt …. im Februar 2020:

Lieber Horst,

heute vor 40 Tagen bin ich dir zum ersten mal "bewusst" begegnet. Du hast H. und mir deine Haustür geöffnet und mich hat deine Herzlichkeit sehr beeindruckt.

Diese Herzlichkeit und Liebe habe ich dann in den 5 folgenden Heilsitzungen erleben dürfen. Mit dieser Liebe hast du bei mir gereinigt, zurechtgerückt, erlöst und neue Samen gelegt. Und dies alles schmerzlos ( na ja, ein paar schlaflose Nächte hatte ich schon; und auch der Zweifel mittendrin hat mich doch hin und her geschubst).

So richtig weiß ich immer noch nicht was da mit mir geschah. Ich kann das in Worten gar nicht ausdrücken.

Lebensfreude, Dankbarkeit, Liebe, Glück (ja und das Vertrauen wächst und gedeiht auch schon langsam)  ……. Herzlichen Dank und liebe Grüße an J.,

Anfang Februar ( zwei Tage nach der Behandlung) schreibt mir …. eine 4-seitige Zusammenfassung über 2 Behandlungen seiner Frau in meiner Praxis:

Überschrift: "Danke für die Hilfe in der Not"

auszugsweise..."meine Frau hatte seit Mitte Oktober 2019 heftige Schmerzen meistens nachts im Gesicht, Kopf, Nasenhöhlen, Bein, Tinnitus, hohe und tiefe Töne wechselnd, sehr lautes Brummen, Bronchitis Fieber, Kopfschmerzen, Antibiotikaeinnahme seit mindestens 8  Wochen immer wieder. Sie hatte alle Ärzte und Therapeuten durch, die in Frage kamen.

In der Nacht vom …. ging es meiner Frau sehr schlecht. Sie wollte einfach nur einschlafen und nicht mehr wach werden...…..

Ich hab mich an die kleine Anzeige von Horst Klein im Wochenblatt erinnert....., bei Horst angerufen....Termin ein Tag später....

Ich wollte von Horst nur wissen wie lange es dauert, er hat mich aber gleich mit eingebunden. Für Partner ist es besser wenn sie gemeinsam therapiert werden und die Erfahrung zusammen machen.  Es war eine lange Sitzung 11:30-13:40, Gespräche, Klangschale auf Brust, Bauch, Knie. Lösen von Blockaden, positive Schwingungen, Behandlung von Tinitus, Gesicht, Bein. Mich hat es berührt und angestrengt, mir aber auch Hoffnung gegeben...….

…….Aktuelle Beurteilung meiner Frau: Der Tinitus ist noch da aber viel schwächer, die Schmerzen spürt sie noch ab und zu, sie schläft gut, alles ist jetzt erträglicher und wird besser bestimmt noch besser.

Für mich ist es wie ein Wunder, dass es sich in so kurzer Zeit so weit gebessert hat."

 

Sept. 2016 Ängste und Depressionen, Schmerzen an beiden Hüften.

Lieber Horst,

nach Deiner Behandlung letzten Freitag geht es mir richtig gut, so direkt danach hatte ich das Gefühl die Sonne scheint heller, alle Leute sind freundlicher. Jetzt nach dem Wochenende kann ich Dir mitteilen, dass meine sorgenvolle Gedankenspirale verschwunden ist. Ich hatte ein enormes Schlafbedürfnis. Und was ich Dir vergessen hatte zu sagen, bereits nach Deiner ersten Behandlung waren meine Schmerzen an beiden Hüften (tagsüber bei längerem Gehen, nachts beim drauf liegen) völlig verschwunden.

Alles in allem kann ich jetzt wieder gelassen nach vorne schauen. Natürlich habe ich ja noch einiges zu tun, ich werde diese Woche die 3 Briefe (von mir empfohlen) angehen und mir dann einen geeigneten Fluss suchen (um diese Briefe dem Fluss des Lebens zu übergeben).

Ich danke Dir für Deine liebevolle Behandlung, ich fühlte mich sofort gut aufgehoben bei Dir...……...

Für heute ganz liebe Grüße und frohes Schaffen, …. 

Im Januar 2018 schreibt mir die 24-jährige Studentin..... (aus Hannover) folgende Mail:

Guten Abend Herr Klein,

mein Name ist ...., ich bin 24 Jahre alt und leide seit der Trennung meiner Eltern, bei der ich sechs Jahre alt war, unter allergischem Asthma.

Mit 17 erkrankte ich in der Abiturzeit an einer  schizoaffektiven Psychose und habe seitdem immer wieder Schübe davon, der letzte ist glücklicherweise schon 2 Jahre her. Probleme mit Antriebslosigkeit und einer gedrückten Stimmung habe ich dennoch immer wieder.

Ich habe ihre Internetseite gelesen und bin mir (insbesondere) über die Kosten bewusst.

…..    Vielen dank und viele Grüße, …..

Nachdem wir telefonisch intensiv über die Familien-Konstellation gesprochen hatten, teilte sie mir nach der ersten Fernbehandlung mit, das sie sich viel freier, selbstbewusster, unbeschwerter fühle, - schuldbefreit.

etliche Tage später, -nach der 2. Fernbehandlung schrieb sie folgende Mail:

" Lieber Horst, Entschuldigung als erstes, dass ich mich nicht wie abgemacht gemeldet habe!! Ich war relativ viel unterwegs und im Stress. Aber dafür jetzt:

es geht mir deutlich besser. Am Anfang habe ich noch einmal gezweifelt (ich bin ein Mensch, der recht viel grübelt) und gedacht, dass ich mir vielleicht alles nur eingebildet habe.

Aber gerade in den letzten Tagen merke ich, dass sich etwas verändert hat. Heute hatte ich den produktivsten Tag seit mindestens einem Jahr.

Ich habe so viel geschafft und konnte strukturiert denken- tatsächlich ist in meinem Kopf mehr Ordnung. Außerdem fühle ich wieder mehr, fühle mich weniger taub und den Menschen mehr verbunden, was mich unendlich glücklich macht, weil diese Verbundenheit zu anderen seit meiner letzten Psychose vor zwei Jahren deutlich abgenommen hatte (vielleicht sogar ganz verschwunden war).

Und ich fühle mich Gott wieder deutlich mehr verbunden, ich habe gerade das Gefühl, dass er ganz nahe bei mir ist.

In der Nacht nach der Behandlung hatte ich einen Traum, in dem ich zuerst nur die Flosse von einem, dann zwei und dann eine ganze Gruppe von Delphinen gesehen habe. Ich war überrascht und so glücklich sie sehen zu können, ein richtig freudiger Traum. Was könnte das wohl bedeuten? Auf jeden Fall ist es vom Gefühl her gerade so wie in diesem Traum.

Vielen, vielen Dank nochmal! Ich versuche jetzt, tatsächlich alle zwei Tage einen Zweizeiler zu schicken, nehme es mir zumindest fest vor (Smiley)

Ich freue mich auf die nächste Behandlung!!

Liebe Grüße, ….


Herzrhythmus-Störungen, unregelmäßiger Puls 

Im Mai 2011 schrieb …. in einem "Meldebogen für einen Heilerfolg" an die IVH / Stiftung Auswege:

Behandlung und Ergebnisse?

Es wurde um heilende Energie gebeten, Behandlung vom 23.3 bis 4.4.11  Herr Klein betete und legte die Hand auf. Nach der ersten Heilsitzung keine Besserung, während der 1. Heilsitzung gutes Wohlbefinden. 2. Heilsitzung am 24.3.11: Ging mir danach besser. Nach der sechsten Heilsitzung Symptome fast weg. Geht mir jetzt wieder gut.

Beschreiben Sie bitte mit eigenen Worten den Gesamteindruck bezüglich des Verhaltens des Heilers und des Ergebnisses.

Herr  Klein hinterließ bei mir einen seriösen Eindruck, machte mich darauf aufmerksam, dass er keine medizinischen Kenntnisse besitzt, er könne nur um heilende Energie bitten.

Würden Sie den Heiler jederzeit weiter empfehlen?    Ja

kurze Begründung:

Mein Gesundheitszustand hat sich ganz wesentlich verbessert. der stark unregelmäßige Puls hat sich bis auf wenige Ausnahmen stabilisiert.


Fieber,  (Febr. 2017) -immer wiederkehrende Fieberschübe über ein halbes Jahr bei zwei kleinen Mädchen

Ein Klient berichtete mir, dass die beiden kleinen Töchter seiner Nichte schon seit über einem halben Jahr immer wieder Fieber hätten, - die Ärzte sehr ratlos wären, was denn die Ursache sein könne.

Ich machte den Klienten darauf aufmerksam, dass ich auch per Fernbehandlung helfen könne, wenn die Klienten dafür offen sind. Er erzählte seiner Nichte von mir und so kam der Kontakt zustande. Wir verabredeten, dass ich jeweils behandele, während die Kinder zu Bett gebracht werden.  

Nachdem es den beiden Mädchen laut Mutter etwas besser ging, bemerkte ich bei der nächsten Fernbehandlung, dass die Energie nicht geflossen ist.

Ich schrieb die Mutter an und verabredete deswegen ein Telefongespräch, in welchem ich nachfragte, was denn abends davor anders gewesen sei. Ich wies S. (die Mutter) darauf hin, dass ich Widerstand spürte und dass ich Nichts bewirken könne, wenn die Eltern Zweifel bezüglich der Behandlung haben.  S. bestätigte mir, dass ihr Mann diese Zweifel hegte und sie selbst auch dachte, dass es ja gar nicht sein könne, -so über die Ferne einzuwirken. 

Ich bat sie, mit ihrem Mann noch einmal zu reden, -sie müssen nicht daran glauben, aber es zulassen (das taten sie dann auch).  Nach der nächsten Behandlung schrieb S. am Abend danach: "Hallo Horst, R. war heute recht fit den Tag über, M. (die Kleine) hat erst mal zwei Stunden Mittagsschlaf gebraucht und war ziemlich motzig heute. Das können aber auch nahende Zähne sein. Schönen Abend!!"

Der Tag danach: "Hallo Horst, die Kinder haben heute Mittag ziemlich lange geschlafen und waren danach sehr fit. R. war sogar richtig wandern, was sie sonst ungern macht. Und nach einem jammrigen gestrigen M-Tag war sie heute sehr entspannt und ausgeglichen und keine der beiden hat Fieber(Smiley)."

dann: "Hallo und guten Morgen, entschuldige, ich bin gestern beim Kinder ins Bett bringen eingeschlafen. Den Beiden ging es sehr gut, M. hat zwei Stunden geschlafen,  R. auch lange, danach waren sie super erholt. Fieber ist weg und Husten deutlich besser

Verrückt! (Smiley)"

Nach weiteren 2 Behandlungen waren die Kinder stabil, - bis dato (Jan.2020)




Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!